Sie sind nicht eingeloggt!

Das Promotionsvorhaben am CRES

Die staatlich anerkannte Steinbeis-Hochschule ermöglicht ein berufsbegleitendes Promotionsvorhaben. Hierzu ist ein praxisorientiertes und vorbereitendes Studienprojekt mit einer Forschungsaufgabe notwendig.

Das Promotionsverfahren des CRES an der Steinbeis-Hochschule Berlin

Die Professoren des CRES der Steinbeis-Hochschule Berlin sind gerne bereit, Doktoranden bei ihrem Promotions-
vorhaben im Rahmen des Promotionsstudiums an der Steinbeis-Hochschule Berlin zu begleiten.

Derzeit übernehmen die Herren

die Betreuung.

Grundlagen des Promotionsverfahrens

In Anlehnung an das Projekt-Kompetenz-Studium der Steinbeis-Hochschule orientiert sich auch das Promotionsstudium am Kerngedanken eines kontinuierlichen Promotionsprojektes. Mit Ihrer Bewerbung sollten Sie eine klar definierte Fragestellung einreichen, die gekennzeichnet ist durch einen (anwendungsorientierten) Bezug zur beruflichen Fachpraxis sowie durch eine forschungsorientierte Fundierung. Während es oft leichter ist, die praktische Anwendbarkeit zu schildern, sollten Sie sich im Hinblick auf die Forschungsorientierung der Arbeit Gedanken machen, welche wissenschaftlichen Fragestellungen im Zusammenhang mit Ihrer Arbeit stehen und auf welcher wissenschaftlichen Basis Sie zu neuen Erkenntnissen kommen möchten.

Fachlich können Fragestellungen folgender Bereiche eingereicht werden:

  • Betriebswirtschaftslehre/Management
  • Finanzwirtschaft/Finance
  • Immobilienwirtschaft

Ablauf des Promotionsverfahrens

Neben den üblichen Leistungen eines Promotionsstudiums (schriftliche Arbeit und mündliche Prüfung) ist das Promotionsstudium an der Steinbeis-Hochschule durch eine besondere Betreuung und zielorientierte didaktische Elemente gekennzeichnet. Sie durchlaufen 7 Etappen von mündlichen Prüfungen. Die Zulassungsprüfung (PKQ0) findet vor dem Präsidium der Hochschule statt. Bei den weiteren Etappen (PKQ1-6) präsentieren Sie vor anderen Doktoranden und einer Reihe von professoralen Betreuern, Gutachtern und Prüfern Ihr Projekt von der ersten Vorstellung der Konzeption bis hin zu den abschließenden Ergebnissen. Sie erhalten auf diese Weise ein engmaschiges Feedback über Ihren Fortschritt im Promotionsvorhaben. 

Informationen für Bewerber um ein Promotionsverfahren

Bitte beachten Sie, dass regelmäßig eine große Anzahl an Bewerbungen zum Promotionsstudium eingehen. Andererseits haben wir uns aber hohe Qualitätsziele gesetzt und nehmen nur eine begrenzte Anzahl an Bewerbern. Sie können Ihre Bewerbung gerne jederzeit einreichen, müssen aber damit rechnen, dass wir nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen zur Betreuung zur Verfügung haben, so dass es zu Wartezeiten kommen kann.

Zur Berücksichtigung Ihres Promotionsvorhabens benötigen wir:

  • Vollständig ausgefüllter und unterschriebener Lebenslauf
  • Nachweisdokument über vorherige Studienleistungen und berufliche Fachqualifikationen
  • Kurzexposé Ihrer angestrebten Fragestellung mit Bezug
    • zur berufspraktischen Anwendung
    • zu den wissenschaftlichen Grundlagen

Bitte senden Sie Ihre Unterlagen an:

Prof. Dr. Marco Wölfle
Center for Real Estate Studies der
Steinbeis-Hochschule Berlin
Eisenbahnstraße 56
79098 Freiburg

Für weitere Rückfragen steht Ihnen Prof. Dr. Wölfle gerne zur Verfügung. 

Zulassung und Rahmenordnung der Promotion

Bitte beachten Sie, dass sich die Zulassung zur Promotion nach den Satzungen und Ordnungen der Steinbeis-Hochschule und damit insbesondere der derzeit gültigen Promotionsordnung richtet. Für die Zulassung zur Promotion ist wenigstens ein staatlich anerkannter Hochschulabschluss auf dem Niveau des Master oder Diploms notwendig. Näheres hierzu regelt die Promotionsordnung.

Powered by AKASIS